Gesunde Nudel-Alternativen

Nachdem ich letztens die sechs Gebote des Nudelkochens aufgestellt habe, ist hier etwas für diejenigen, die nicht bekehrt werden konnten.
Ich finde traurig, dass mancher auf Nudeln verzichten muss. Sei es aufgrund einer Intoleranz, Allergie oder Unverträglichkeit. Aber es gibt Hoffnung! Auch für die Abnehmwilligen unter euch, finden sich leckere Alternativen zu kalorienreichen Nudeln.

Eigentlich kann man jedes Gemüse und auch Obst mit einer durchschnittlichen Festigkeit als Nudel missbrauchen. Ich persönlich mag für warme Gerichte Zucchini oder Karotten am liebsten. Aber auch rote Beete, Rettich, Rüben oder Kürbis bieten sich an – da hilft nur ausprobieren und dem eigenen Gemüsenudelgeschmack auf den Grund gehen. Für kalte Gerichte wie Salate kann man herkömmliche Nudeln mit Apfel- oder Birnenstreifen ersetzten. Auch hier gilt: ausprobieren! Ich bin mir sicher, euch fällt noch mehr als dieses 0815 Obst ein. Wichtig ist nur, dass das Obst ungefähr Apfelkonsistenz hat. Wenn es mal nicht süß sein soll, ist Gurke auch toll für Nudelsalate ohne Nudeln.

Mit Spiralschneidern werden die Gemüsenudeln am schönsten. Man muss sich aber nicht extra so ein Teil zulegen, der Sparschäler oder das Messer tut es auch. Es ist nur wichtig, dass am Enden schmale Gemüsestreifen bei rum kommen, bei Lasagne natürlich eher dünne Platten.

Statt Kochen (was man auch machen kann) mag ich es, die Nudeln mit etwas Öl zu dünsten. Ab und zu sollte man noch mal vorbei schauen, damit nichts anbrennt. Aber die Konsistenz dieser Nudelalternative ist bei weitem nicht so eine große Wissenschaft, wie bei Nudeln aus Mehl.

Natürlich kann man Zucchini und Co. auch roh als Nudel essen. Ich finde nur, es passt besser zu warmen Soßen, wenn das Gemüse gedünstet ist. Bei Salaten sehe ich die Welt schon wieder ganz anders. Roh schmeckt die Nudelalternative hier am besten. Außerdem endet es bei Obstnudeln auch mal schnell in einem Mus, wenn man versucht, sie zu dünsten.

Tags: , ,

2 Comments

Lara Reinhard 1. April 2018 at 16:55

Klingt vorzüglich! Da sollte ich wohl auf dich hören und alle deine Tipps umsetzen! Wir sehen uns das nächste Mal beim Gurkennudelnudelsalatessen! ;)))

    Swantje Schurig 1. April 2018 at 18:16

    Ich mich auch! Kann ja nur gut werden, jetzt wo wir wissen, wie´s geht. 😀

Leave a Comment